Verdauung optimieren

Rohfaserprodukte mit Mehrwert

Schweine benötigen in allen Lebens- und Leistungsphasen Rohfaser, um gesund und leistungsfähig zu bleiben, nur die Mengen sind unterschiedlich. Bei Ferkeln sollten sich ca. 3-4% Rohfaser im Futter befinden, um Durchfälle vorzubeugen. Wichtig ist jedoch nicht nur die Menge der Rohfaser, sondern auch deren Qualität! Mit ihrem hohen Wasserbinde- und Quellvermögen wirkt sie Darmträgheit entgegen und beeinflusst den Verdauungstrakt positiv. Nicht nur die Faserwirkung ist besonders, sondern auch die Wirkstoffe von Bitterstoffen und ätherischen Ölen.
Die Lösung Tannen Rohfaser mit Mehrwert!

Rohfaser für die Verdauung
Verdauung von Ferkel verbessern

Tannin Faser

Die Firma Tannmet GmbH entwickelte erstmalig ein Faserprodukt mit Mehrwert, für die moderne Tierernährung. Für unsere Tannen Faser verwenden wir ausschließlich regional frische Laub– und Nadelbäume, samt Rinde, Nadeln und Blätter. Durch besondere Zusammensetzung können wir den Tieren eine optimale Vorrausetzung für mehr Vitalität und Leistung bieten.

GMO frei

Mykotoxinfrei

Faserstruktur

Faserwirkung


Ausreichend und gute Rohfaser ist für die Tierernährung enorm wichtig. Rohfaser sorgt für eine Optimierung der Verdauungsabläufe. Für die Gesunderhaltung des Verdauungsapparates und für eine funktionierende Verdauung ist die ausreichende Zufuhr von Rohfaser unerlässlich. Besonders wichtig ist auch die Struktur der Rohfaser. Strukturreiche Rohfaser trainiert den Magen-Darm-Trakt und führt zu einer Stimulierung der Darmzotten. Ein gesunder Darm stärkt die Abwehrkräfte und das Immunsystem der Tiere. Rohfaser hat auch die Aufgabe durch ihre gute Quellfähigkeit die Tiere zu sättigen und somit eine Beruhigung der Tiere zu erzielen. Durch eine geringe Einmischrate im Futter ist es leicht, in energiereichen Ration den Rohfasergehalt zu erhöhen.

Baumkräuterwirkung - Mehrwert


In den Baumkräutern sind sekundäre Wirkstoffe eingelagert. Tannine, auch Bitterstoffe genannt, sind wichtig für die Gesunderhaltung und Ernährung der Tiere. Scharfstoffe und ätherische Öle können sich positiv auf das Immunsystem und auf die Leistung auswirken. Denn nur gesunde Tiere können maximale Leistung erreichen. Bitterstoffe sollen den Organismus unterstützen und den Leberstoffwechsel entlasten. Bitterstoffe und ätherische Öle wirken appetitanregend. Durch eine höhere Futteraufnahme und somit auch eine höhere Energiezufuhr wird die Mobilisierung der Fettreserven reduziert, wodurch der Stoffwechsel entlastet wird.

Wirkung von Rohfaser

  • gutes Quell- und Wasserbindungsvermögen, welche die Verdauung der Schweine positiv beeinflusst. Kotkonsistenzverbesserung
  • Darmtätigkeit anzuregen und die Darmzotten zu stimulieren
  • Verdauungsbrei aufzuquellen (aufzulockern), wichtig hier die Faserpartikel
  • Beschleunigung der Dickdarmpassage und die Regulierung der bakteriellen Fermentation
  • eine bessere pH-Wert Optimierung
  • Stress, Rangkämpfe und Schwanzbeißereien zu verhindern bzw. zu reduzieren
  • Rohfaser kann das Risiko von Magengeschwüren mindern.
  • auch bei der Antibiotika-Reduktion spielt Strukturfutter eine wichtige Rolle. Denn die unlöslichen Fasern regen die Darmperistaltik an. Dadurch werden unerwünschte Keime schneller ausgeschieden.
Unterstützung der Verdauung mit hohem Rohfasergehalt.

Sie haben Fragen?

Fürlinger August
+43  664  12  71  200

Einmischmenge:

  • zur freien Entnahme (Heizplatte)
  • 3-5 % je Tonne Futter

Fasergehalt


  • NDF

    74,2 %

  • ADF

    59,2%

  • Rohfaser XF

    49,1 %

  • ELOS

    16 %

  • spez. Gewicht
    600 kg/m³

Spurenelemente


  • Eisen:

    440 mg

  • Mangan:

    117,1 mg

  • Zink:

    17 mg

  • Kupfer:

    3,6 mg

Mengenelemente


  • Calcium:

    4,4 g

  • Phosphor:

    0,5 g

  • Magnesium:

    0,5 g

  • Kalium:

    2,5 g

Verpackung


  • Sackware a´ 25 kg
  • Palleten Sackware 825 kg
  • Big Bag a´ 900 kg
  • lose

Verdauung und Gesunderhaltung

Ausreichend Rohfaser ist die Grundvoraussetzung für die Reduzierung von Durchfallerkrankungen sowie Ferkelverlusten. Durch Rohfaser wird die Darmgesundheit stabilisiert und so weniger Energie für das Immunsystem des Ferkels benötigt. Gesündere Tiere benötigen nicht nur weniger Arzneimittel, die eingesparte Energie kann in Leistung bzw. Tageszunahmen investiert werden. In der Ferkelfütterung sind Zufuhren mit Rohfaser notwendig, um Gesundheit und Darmfunktionen der Tiere zu fördern und zu unterstützen. Dies dürfte unbestritten sein. Optimierte Verdauungsabläufe beim jungen Ferkel sind unabdingbare Voraussetzungen für die Reduzierung von Durchfallerkrankungen, Ferkelverlusten und damit für hohe Leistungen.

Einsatz der Rohfaser bei Ferkel

Bei Ferkeln wird mindestens 3-5% Tannen Rohfaser an der Gesamtration empfohlen. Bei den Absetzferkeln mit Wechsel von der hochverdaulichen bzw. hochkonzentrierten Milchnahrung auf feste, unbekannte Pflanzennahrung, stehen die Entwicklung der körpereigenen Verdauung und die Stabilisierung der Darmgesundheit im Vordergrund. Für die Gesunderhaltung des Verdauungsapparates und für eine funktionierende Verdauung der Schweine ist die ausreichende Zufuhr von Rohfaser unerlässlich.

Referenzen

Händler in ihrer Region

Tannmet GmbH

  • Fasanenweg 4
    4616 Weißkirchen a. d. Traun
    Österreich
  • + 43 664 12 71 200
    + 43 664 24 73 666
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Nach telefonischer Vereinbarung

 

Am Ball Bleiben

Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem laufenden über Neues und Aktionen.

 

Copyright 2019 - Tannmet GmbH

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind.