Wald im Stall

Bäume und Pflanzen als Zusatz in die Tiernahrung

Was ist Wald im Stall?

Wald im Stall ist ein Futterkonzept mit Mehrwert aus Oberösterreich. Ziel unseres Futterkonzeptes ist es, durch natürliche Baum- und Pflanzenkräuter die Wirkstoffe der Natur in den Stall zu bringen. Durch die Zugabe der Wald im Stall Produkte als Zusatzfuttermittel bieten wir Ihnen Lösungen für eine rentable Tierproduktion. Tiere profitieren von den sekundären Pflanzenwirkstoffen aus Bäumen und Pflanzen, da sowohl die Verdauung als auch die Futterverwertung unterstützt wird, sowie eine Reduktion von Ammoniak damit einher geht. Eine gut funktionierende Verdauung ist der Schlüssel für gesunde und vitale Tiere.

Tierarten

Wald im Stall ist ein Fütterungskonzept mit Mehrwert aus Oberösterreich. Ziel unseres Futterkonzeptes ist es, durch natürliche Baum und Pflanzenkräuter die Wirkstoffe der Natur in den Stall zu bringen.

Neue Wege gehen

Zurück zur Natur. Die Natur als Vorbild.
Für unser Fütterungskonzept verwenden wir regionale und ausschließlich natürliche Rohstoffe ohne künstliche Zusätze. Unsere Rohstoffe sind reich an natürlichen Vitaminen, Spurenelementen und essentiellen Aminosäuren, weshalb wir auf künstliche Zusätze der Industrie verzichten. Das Wald im Stall Konzept betreut Sie bei der Zucht und Mast mit ausgewählten und nachhaltigen Produkten.

Wir als Familienunternehmen gehen neue Wege mit dem Motto:

„Geht’s den Tieren gut, geht’s dem Landwirt gut!“

Ferkel Fütterung
Rinderfütterung

Eiche, Tanne, Weide, Brennnessel und Schafgarbe
Gegen jedes Leiden wächst ein Kraut

Regional und Nachhaltig

Für die WALDimSTALL Produkte verwenden wir ausschließlich regionale Bäume und Pflanzen aus Oberösterreich. Nur frisch geerntete Bäume wie Eichen, Tannen, Weiden und spezielle Wildkräuter wie Brennnesseln, Schafgarben und vielen weitere werden in unseren Produkten verarbeitet. Besonderer Fokus liegt in der Verwertung von Bäumen samt der Rinde, Blättern und Nadeln, denn nur in der Gesamtheit der Pflanzen können wir dem Tier die optimale Wirkung der Natur bieten. Weder Abfallprodukte noch Sägerestholz hat in unserem Fütterungskonzept keinen Platz. Sämtliche Produkte sind Pastus+ zertifiziert und unterliegen ständiger Kontrollen, sind frei von Mykotoxinen, Dioxin und anderen Schadstoffen.

Wald im Stall ist ein Regionales Fütterungskonzept aus Oberösterreich.
Mit den Wald im Stall Produkten wird Ammoniak reduziert.

Ammoniak Reduktion

Geruchsprobleme in der Tierproduktion, speziell in der Nachbarschaft, sollten der Vergangenheit angehören. Die Bitterstoffe und ätherischen Öle bewirken dies. Wenn bestimmte Baum- und Pflanzenkräutermischungen im Futter der Tiere beigemischt werden, sinkt der Ammoniak- und Methanausstoß. Stinkts im Stall weniger, ist dies für die Tiere, die Bäuerin und den Bauern, sowie den Nachbarn und das KLIMA von essenzieller Bedeutung!

Baumkräuter & Pflanzenkräuter

Pflanzliche Wirkstoffe spielen schon seit langer Zeit eine bedeutende Rolle hinsichtlich der Stabilisierung der Gesundheit und Ernährung bei Mensch und Tier. In der Tierernährung werden verschiedene Pflanzen eingesetzt, um das Immunsystem zu stärken und den Antibiotikaeinsatz zu reduzieren. Besonders sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe können im Tier die Ammoniak-Konzentration reduzieren. Durch die Reduzierung des Ammoniak-Gehalts wird die Leber entlastet.

Ausgewählte Baumkräuter und Pflanzenkräuter für gesunde Tiere

Unsere PHILOSOPHIE

01

Zum Wohl der Tiere

Mit einem optimierten Fütterungskonzept unterstützen wir den Landwirt. Zum Wohl der Tiere sollte deren Gesundheit von vornherein nicht außer Acht gelassen werden, um im Krankheitsfall Antibiotika, Zinkoxid und Medikamente auf das Nötigste zu reduzieren. Futterzusätze bieten eine optimale Unterstützung bei der Verdauung, der Ammoniakreduktion sowie der Futterverwertung

02

Klimaschutz

Schädliches Ammoniak ist nicht nur schlecht für die Natur, sondern auch für die Tiere und den Landwirt. Durch den Einsatz der WALDimSTALL Produkte kann Ammoniak reduziert werden und so ein wichtiger Beitrag für die Umwelt und das Klima geleistet werden. Bekannt ist mittlerweile auch, dass die Menge und Verteilung des austretenden Ammoniaks teilweise durch gute Fütterungsstrategien günstig beeinflusst werden kann. Was nicht nur einen positiven Effekt auf die Gesundheit Ihrer Tiere, sondern auch auf Ihre Gesundheit und Ihrer Familie hat.

03

Gesundheit

Bekannt ist: Der Wald, die Baumkräuterwirkung, und die Pflanzenkräuterwirkung heben das Immunsystem und das Wohlbefinden von Mensch und Tier. Ältere Menschen erzählen: Früher waren die Nutztiere im Wald, haben Blätter, Früchte, Rinde der Bäume und „Kräuterpflanzen“ gefressen oder wurde bei Krankheit die Blätter und Rinde von Bäumen aber auch Pflanzenkräuter verwendet. Es gab keine andere „Medizin“. EichenRinde und Tannenwipfeln sind alte Naturheilmittel von Hildegard v. Bingen und Paracelsus. Kommen Tiere in den Wald, fressen diese genau die in WALDimSTALL enthaltenen Bäume und Pflanzen.

Tannmet GmbH

  • Fasanenweg 4
    4616 Weißkirchen a. d. Traun
    Österreich
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Nach telefonischer Vereinbarung

 

Am Ball Bleiben

Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem laufenden über Neues und Aktionen.

 

Copyright 2019 - Tannmet GmbH

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind.