Tannin Faser
Eichen-Rinde und Bitterstoffe
für ein aktives Immunsystem
Baumkräuterwirkung & Faserwirkung
Gesundheit – Immunsystem – Klimaschutz

Vom Baum zur Tannin Faser

Viele Bauern die nun seit mehr als 1 Jahr Tannin Faser bei allen Tierarten einsetzen, berichten von nachhaltigen positiven Wirkungen, hier besonders bei der Tiergesundheit, und einem „gesteigerten Immunsystem".
Tannin Faser enthält Bitterstoffe, diese fördern die Fresslust, reduzieren eine Magen- und Pansenübersäuerung. Bitterstoffe sowie hydrolysierte und kondensierte Tannine, sind für alle Tierarten essenziell wichtig. Die Inhaltstoffe in der Tannin Rohfaser bremsen die Pansen/Magenpassage (Brems- oder Pufferwirkung) und steigert die Futterverwertung.
Laut wissenschaftlichen Studien können hydrolysierte Tannine und kondensierte Tannine ein Ersatz für Antibiotika sein und bei artgerechter „Dosierung“ positive Wirkung auf vieles bringen.

Was kann Tannin Faser bewirken:

  • Stärkung des Immunsystems
  • Unterstützt die Gesundheit
  • Stabile Darmflora
  • Optimale Strukturergänzung
  • Verbesserung der Futterverwertung
  • Reduktion von Darmparasiten und Würmer
  • Reduktion von Ammoniak
  • Verbesserung des Stallklimas
  • Erhöhung der Wiederkautätigkeit
  • Optimale Kotkonsistenz

Hergestellt aus frischen Bäumen aus der Gesamtstammverwertung, vor allem aus Eichen und weiteren Baumarten. Besonderen Wert legen wir auf beste Eichenrinde. Eichenrinde ist seit alters her ein Naturheilmittel. Bei rund 86°C getrocknet, daher keimfrei, Mykotoxinfrei uvm.

Wirkung der Tannine:        

  • antiviral                     
  • entzündungshemmend
  • antimikrobiell          
  • antioxidativ
  • stabilisierend        
  • prophylaktisch

Ein starkes Immunsystem ist das beste biologische Abwehrsystem gegen schädigende Viren, Bakterien, Keime u. Pilze und sonstige Krankheiten. Tannine auch Gerbstoffe oder Bitterstoffe bezeichnet, schützen die Bäume und Pflanzen vor Fressfeinden und Krankheiten. Der Schutzmechanismus wird bei der Verdauung aller Tiere ausgelöst

Referenzen

  • Schweine

    Gstöttenbauer Georg, Obmann SZV OÖ

    Wir setzen seit Juli 2017 die Tannin Faser im Ferkelaufzuchtbereich ein. Die Umstellung von Absetzferkelstarter auf das Ferkelaufzuchtfutter machte uns immer Schwierigkeiten. Ohne Tannin Faser bekamen nach ca. einer Woche immer einige Ferkel in der Gruppe Durchfall, dies führte im Extremfall zum Ausfall einzelner Ferkel und bedeutete auch eine erhöhten Medikamentenaufwand für die ganze Gruppe. Mit der Einmischung von 3% Tannin Faser konnten wir dieses Problem lösen. Seitdem wir nun die Tannin Faser verwenden, ist uns kein einziges Ferkel mehr ausgefallen, somit sind die Aufzucht und die Umstellungsphasen für die Ferkel aber auch für uns stressfrei geworden. Weiters haben die Ferkel mit Tannin Faser keinen Husten und auch keine Grippe bekommen. Wir könne definitiv sagen, mit dieser Tannin Faser funktioniert es perfekt.

    Leckmasse:
    Wir hatten in einer Bucht mit ca. 60 kg schweren Jungsauen trotz Strohraufe und Spielholz ein Problem mit dem Schwanzbeißen, daher haben wir versuchsweise die Leckmasse reingehängt. Das Ergebnis hat uns überrascht, denn obwohl wir die „Beißer“ und die „Angebissenen“ in der Bucht ließen war sofort Ruhe. Auch in den darauf folgenden Tagen und Wochen gab es in der Gruppe keine Probleme mehr. Die Sauen sind abwechselnd beim „Lecken“, Fresslust und Zunahmen sind unverändert gut. Wir haben die Leckmasse ca. 5 – 10 cm über Rückenhöhe aufgehängt damit die Masse pendeln kann, das funktioniert sehr gut.

    Link für weiter Referenzen

  • Rinder

    Fam. Sulzberger

    Fleckviehbetrieb mit 80 Milchkühe
    Wir mischen seit Jänner 2018 je Kuh und Tag 200g Tannin Faser in die Mais- und Grassilagemischung ein. Bin mit der Wirkung der Tannin Faser sehr zufrieden.
    Die Milchwerte sind optimal.
    Das Fell der Kühe ist glatt und glänzend wie noch nie. Der Allgemeinzustand der Kühe ist gut, die Kühe sind ruhig, optimale Kotkonsistenz und gutes Stallklima.
    Kann Tannin Faser als natürlichen Rohfaserträger nur empfehlen.

    Link für weitere Referenzen

UNBEHANDELT – MYKOTOXINFREI – GMO-FREI – GLYPHOSAT-FREI

Die Wirkung von Tannin ist weltweit wissenschaftlich erforscht!

Die Firma Tannmet GmbH liefert erstmalig ein naturbelassenes Einzelfuttermittel aus einer Gesamtbaumverwertung.

Produkte

Tannin Faser

Einzelfuttermittel I Rohfaser

Verwendbar für Schweine - Rinder - Geflügel - Wild

Hochwirksame „Rohfaser“ für alle Tierarten
Baumkräuterwirkung & Faserwirkung
Fasergehalt: NDF 82,5 g I XF 57,9 g
Mykotoxin-frei I GMO-frei

Tannin Faser +

Verwendbar für Schweine - Rinder - Geflügel - Wild

Unterstützt bei Durchfall Symptome speziell bei allen Jungtieren
Höher wirksamere Tannine/Bitterstoffe
EichenRinde – Heilerde – Huminsäure
Hochwirksame alt bewährte Naturwirkstoffe
Eine „mögliche Alternative“ zu Zinkoxyd und Antibiotika

Tannin Leckmasse

Beschäftigungsmaterial I Leckmasse

Verwendbar für Schweine - Rinder - Geflügel - Wild - Ziegen - Schafe - Pferde

Beugt Kannibalismus und Unruhe im Stall vor
Viele wertvolle Spurenelemente Vitamine, „Salzgeschmack“

Sie haben Fragen? Dann lassen Sie uns reden      
+43 664 24 73 666

Herstellung

Für Tannin Faser wird nur frische und saubere Laub- und Nadelbäume verwendet. Nach der Zerkleinerung erfolgt unverzüglich die Trocknung und Verarbeitung zum Fasergranulat. Als Rohstoffe werden ausschließlich europäische Eiche und weitere Baumarten verwendet und stammen ausschließlich aus Waldregionen, wo keine Felderwirtschaft betrieben wird. Eine Verunreinigung durch Spritzmittel ist ausgeschlossen.
Bei der Aufbereitung und Herstellung der Tannin Faser wird ein neuartiges Faseraufbereitungsverfahren, ein einzigartiges Faserwalzverfahren und Faserpressverfahren, das Pellbreak Verfahren®, angewendet. Dadurch wird die Quellfähigkeit und Flüssigkeitsaufnahme der Faser deutlich erhöht. Bei diesen Prozessen beträgt die maximale Verarbeitungstemperatur 90°C.

Regional und nachhaltig: Die Baumstämme zur Herstellung der Tannin Faser werden von regional Forstrevieren angeliefert. Die Forstreviere sind PEFC u. FSC zertifziert und werden nachhaltig bewirtschaftet. Zerkleinerung vom Rundholz mit einem stationären Hacker. Die Trocknung der Holzfaser mit „reiner“ Abwärme einer regionalen KWK Anlage 1MWel/h und 5 MWth/h. Von diesem Standort aus, wird weltweit geliefert.
Alle Untersuchungsgutachten liegen vor.

Das heißt: Der gesamte Baum wird verarbeitet. Nur durch die Gesamtheit des Baumes können wir den Tieren die besten Wirkstoffe der Natur bieten. In der gesamten "Pflanze" befinden sich die sekundären Pflanzenwirkstoffe wie Tannine, wertvolle Huminsäure, Terpene und ätherische Öle u.v.m., welche die Tiere benötigen und nur in freier Natur bekommen.

Hochwirksame sekundäre Pflanzen/Baumwirkstoffe, Tannine, Polyphenole, Antioxidantien uvm.

Kontakt

Tannmet GmbH
Fasanenweg 4
A 4616 Weißkirchen
Telefon +43 664 24 73 666

Öffnungszeiten

Nach telefonischer Vereinbarung
Copyright 2017 - Tannmet GmbH
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind.